Landesgruppe Hessen
im Club für Britische Hütehunde

Der Welsh Corgi Cardigan

Der Cardinganshire Welsh Corgi - kurz Cardigan Corgi genannt - ist unter den acht von unserem Club betreuten britischen Hütehunderassen sicherlich eine der ältesten und vielleicht auch die vielseitigste Rasse. Schon in keltischer Zeit soll er in den Bergen von Wales als Viehhund gelebt und gearbeitet haben. Er stammt aus der westlichen Grafschaft Cardiganshire, von der er seinen Namen hat. Im 10. Jahrhundert soll er in den Gesetzen des berühmten Herzogs ' Howell the Good " erwähnt worden sein.  

Unsere Zucht wurde von Anfang an bis heute sehr stark durch holländische Hunde beeinflußt. Im Vergleich zu den anderen britischen Hütehunderassen ist der Cardigan Corgi wenig verbreitet. Trotz seiner vielen guten Eigenschaften und seiner handlichen Größe hat er immer noch eine vergleichbar kleine Zahl von Anhängern. Das liegt vielleicht daran, dass er nicht dem berühmten "Kindchenschema" entspricht und auch nicht zu den beliebten "Wuschelhunden" gehört. So ist das Züchten von Corgis bis heute nicht einfach gewesen. Die Welpen ließen sich nicht immer leicht platzieren, und bei den oft großen Würfen mußte man damit rechnen, einzelne Welpen monatelang behalten zu müssen. So hat ein Teil der Züchter bald wieder aufgegeben und nur einige haben unbeirrt weiter gezüchtet. Sie haben sich ihrer Rasse ganz und gar verschrieben und nehmen alle Schwierigkeiten in Kauf. Sie sind glücklich darüber, daß der Corgi kein Modehund ist und hoffentlich auch nie werden wird, daß aber diejenigen, die sich für den Kauf eines Cardigan Corgis entschieden haben, begeistert von diesem intelligenten, vielseitigen und fröhlichen Kameraden sind.

Aktive Züchter


Iris und Bernd Bittkow "Mounts of Pixies"
Sonnenstr. 12 a, 97199 Ochsenfurt, Tel.: 09331-7383


Lars Schmidt "Wonderful Queens"
Leuner Weg 6, 35630 Ehringshausen, Tel.: 06443-819166


Beate und Günter Steinz "Sunhill Garden's“

Sonnenhang 23, 63667 Geiß-Nidda, Tel.: 06043-3441 oder 0151-15714533 oder Facebook